Liebe Eltern,                                                                                                   Hemer, 27.01.2022

mehr denn je schwappt die 4. Pandemiewelle über unser aller Köpfe und direkt in unsere Schule. Dass die Testkapazitäten erschöpft sind, dass die Lolli-Einzeltestungen ausgesetzt sind, dass die Teststrategie vom Schulministerium geändert wurde, ist eine deutliche Folge davon. Als Ergänzung zu meiner letzten Mail vom Freitag, 21.01.2022, die untenstehend nochmal nachlesbar ist, wende ich mich heute an Sie.

1.) Weiterhin werden im bisherigen Testrhythmus 2 Lolli-PCR-Pooltestungen durchgeführt. Wir informieren Sie, falls das Ergebnis positiv ausfallen sollte.

2.) NEU: Unabhängig vom Pooltestergebnis kommt ihr Kind jeden Tag zur Schule, auch wenn der Pooltest positiv ist. In diesem Fall testen sich die Kinder mit einem Antigen-Selbsttest direkt in der 1. Unterrichtsstunde. Sollte der Antigen-Selbsttest Ihres Kindes positiv ausfallen, müssen Sie Folgendes tun:

a) Wir rufen Sie an, und Sie (oder eine von Ihnen beauftragte Person) müssen Ihr Kind umgehend abholen. Dazu sind Sie verpflichtet.

b) Ihr Kind muss sich in häusliche Isolation begeben.

c) Es muss ein zertifizierter Kontrolltest durchgeführt werden. Mit einem negativen Testergebnis darf Ihr Kind zurück in die Schule.

3.) Alternativ zu den schulischen Antigen-Selbsttests in der Schule können Sie natürlich bei Ihrem Kind einen öffentlichen Schnelltest (Bürgertest) durchführen lassen und es mit einem schriftlichen negativen Ergebnis in die Schule schicken. Dazu 2 wichtige, zu beachtende Dinge, über die ich Sie schon vor längerer Zeit informierte:

a) Jede Form eines Schnell-/Selbst-/Bürger-/POC-Test darf nicht älter als 24 Stunden alt sein. Deshalb nutzen Sie für das Testen Zeiten nach Schulschluss. Nur PCR-Tests haben eine Gültigkeit von 48 Stunden.

b) Ihr Kind muss das Ergebnis in schriftlicher Form mit in die Schule bringen. Bitte senden Sie uns keine Testergebnisse per Mail!

4.) Weiterhin gilt: Kinder mit Krankheitssymptomen kommen nicht in die Schule und sollten bei Bedarf öffentliche Teststellen nutzen. Ebenso gilt dies für Kinder, bei denen aufgrund einer erkrankten Person im häuslichen Umfeld ein erhöhtes Coronarisiko besteht.

5.) Erhalten Sie für Ihr Kind eine Quarantäneanordnung durch das Gesundheitsamt, senden Sie diese bitte an  wulfertschule-hemer@t-online.de . Seit dem 10.01.2022 müssen wir wissen, ob Ihr Kind als Kontaktperson 1 oder als infizierte Person in Quarantäne ist. Auch müssen wir wissen, wie lange diese dauert und ab welchem Tag eine Freitestung möglich ist. Herzlich bedanke ich mich im Voraus dafür 😊

6.) Kinder, die sich infiziert haben, dürfen nach der Rückkehr aus der Quarantäne 8 Wochen lang nicht an einem Lolli-PCR-Test teilnehmen. Auch deshalb sind wir zwingend auf Ihre Angaben unter Punkt 5.) angewiesen. Eine in letzte Zeit häufig gehörte, auf dem Anrufbeantworter hinterlassene Nachricht: „Mein Kind ist in Quarantäne.“ reicht deshalb einfach nicht mehr aus.

7.) Positive Pools dieser Woche bisher: 4   

Trotzdem oder gerade deshalb wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine wunderbare Zeit    

Herzliche Grüße

B. Gast

(Schulleiterin)



Hemer, 21.01.2022

Liebe Eltern,

die 9 Schultage nach den Weihnachtsferien sind doch sehr unerfreulich von Corona und den großen Problemen der Testergebnisübermittlung durch das Labor geprägt. Deshalb möchte ich Ihnen eine Übersicht über die Ereignisse geben.

Am Freitag, 14.01. hatten wir bis 7 Uhr von 2 Klassen noch keine Poolergebnisse durch das Labor erhalten und haben deshalb vorsorglich die entsprechenden Klassenpflegschaftsvorsitzenden telefonisch informiert. Um 7.31 Uhr kamen dann die ausstehenden Ergebnisse und wiederum informierten wir die Klassenpflegschaftsvorsitzenden telefonisch. Wann die Eltern dieser beiden Klassen die Nachricht erhielten, weiß ich gar nicht. Das hat natürlich zu einem unerfreulichen Hin und Her geführt.

Am Montag, 17.01. wurde uns um 20.38 Uhr eine positive Pooltestung übermittelt. Die Eltern wurden noch abends von schulischer Seite darüber telefonisch informiert. Wann sie durch das Labor dieses Ergebnis erhielten, ist mir nicht bekannt, aber definitiv viele Stunden später. Die Ergebnisse der daraufhin ausgewerteten Einzelteste dauerte bis Donnerstag,  20.01. morgens.

Aufgrund des schulfreien Tages am Mittwoch, 19.01. haben wir alle Kinder gestern am Donnerstag, 20.01. Lolli getestet. Spät am Abend wurde uns 1 positives Poolergebnis übermittelt. Die Eltern wurden durch uns darüber per Mail informiert. Durch ein Telefonat heute  gegen 10 Uhr mit einer Mutter aus der betroffenen Klasse erfuhr ich, dass sie noch keine entsprechende Nachricht vom Labor bekam. Es bleibt abzuwarten, wann wir die Einzeltestergebnisse erfahren.

Es wird deutlich, dass das angestrebte Ziel, dass das Labor Sie schnellstmöglich,  auf direktem Wege und verlässlich über positive Testergebnisse informiert, derzeit überhaupt nur mit großen zeitlichen Verzögerungen funktioniert. Nach heutiger Rücksprache mit den anderen Hemeraner Grundschulleitungen geht es derzeit mehr oder weniger allen so. Es ist davon auszugehen, dass sich aufgrund der ausgelasteten Kapazitäten des Labors erstmal nichts daran ändern wird. Diese Situation wurde sowohl dem Schulamt als auch der Bezirksregierung Arnsberg rückgemeldet, insbesondere haben wir auch darüber gesprochen, wie wir Schulleitungen verfahren sollen, wenn Poolergebnisse noch ausstehen. Und hier muss ich Sie über eine Änderung mit Bezug auf meine letzte Mail informieren.

Steht/Stehen zeitnah vor Unterrichtsbeginn eine oder mehrere Poolergebnisse aus, informieren wir die Klassenpflegschaftsvorsitzenden mit der Bitte, diese Nachricht an alle Eltern zu verteilen. Ihre Kinder kommen trotzdem zur Schule und haben Unterricht, denn wir testen alle Kinder der entsprechenden Klasse(n) mit einem Selbsttest. Und damit ist die gesetzliche Auflage erfüllt, dass kein Kind in der Schule ungetestet ist und somit besteht die Präsenzpflicht. Hiermit findet die Vorgehensweise Anwendung, die wir bei Kindern praktizieren, die krankheitsbedingt die Lollitestung verpassen.  

Sollte das Poolergebnis im  Laufe des Schultages allerdings eintreffen und positiv ausfallen, müssen alle Kinder umgehend wieder abgeholt werden! Wir würden Ihnen dann sofort eine Mail schicken und/oder Sie auch anrufen. Bitte haben Sie daher Ihr Postfach und Ihr Handy im Blick, insbesondere an Testtagen abends und am nächsten Morgen vor Unterrichtsbeginn, damit es sich nicht wiederholt, wie heute Morgen geschehen, dass Kinder eines positiven Pools vor der Schultür stehen.

Zur Erinnerung: Testtage für die 1. und 3. Klassen   montags und mittwochs

für die 2. und 4. Klassen  dienstags und donnerstags

Und noch etwas im Zusammenhang mit diesem Thema: Nach gestriger Rücksprache mit dem Gesundheitsamt sind dort auch alle Kapazitäten so ausgelastet, dass es derzeit in der Regel 3 – 5 Tage dauern kann, bis sich das Gesundheitsamt bei Ihnen meldet, falls der Einzeltest Ihres Kindes positiv ausfallen sollte.

Nächste Woche Freitag, 28.01.2022 ist Zeugnisausgabetag für die 3. und 4. Klassen. Alle haben dann um 11.25 Uhr Schulschluss. (Für unsere Betreuungskinder  beginnt dann selbstverständlich die Betreuung.)  Wenn Sie dazu Fragen oder Gesprächsbedarf haben, setzen Sie sich bitte direkt mit der Klassenlehrkraft Ihres Kindes in Verbindung. Für andere Angelegenheiten kontaktieren Sie sehr gerne auch mich.

Starke Nerven und ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

B. Gast

(Schulleiterin)